Daniel Berger


Ganz leise gingst Du von uns fort,

Du fehlst an jedem einzelnen Ort,

unsere Herzen sind traurig und schwer,

Wir vermissen Dich so sehr.

Du wirst immer in unserem Herzen bleiben !

 

Unverständnis

Wir werden es wohl nie verstehen,

wieso musstest du so früh von uns gehen.

Es ist doch gar nicht wahr,

du warst doch gerade 17 Jahr.

Wie soll es nun weiter gehen ohne Dich,

das wird wohl unerträglich für mich.

Wieso musste Dir das passieren,

ich will und kann es nicht kapieren.

Es ist wohl so, man kann es nicht ändern,

das wird unser ganzes Leben verändern.

(Sabrina Kirchmer)

 

Ein Kind wie dich zu verlieren,
schmerzt und macht unendlich traurig.
Einen Bruder und Enkel wie dich gehabt zu haben,
erfüllt uns mit Stolz, großer Dankbarkeit
und unzähligen schönen Erinnerungen.
Einen Menschen wie dich gehabt zu haben,
lässt uns merken, wie sehr du uns fehlst.

(Verfasser unbekannt)

 

Mein Weg der Trauer

Den Weg, den ich vor mir habe, kennt keiner.

Nie ist ihn einer so gegangen,

wie ich ihn gehen werde.

Es ist mein Weg. Unauswechselbar.

Ich kann mir Rat, Hilfe und Trost holen,

aber gehen muss ich ihn allein.

Ich will diesen Weg gehen,

so schwer er auch sein mag.

Und sicher wird es immer beides geben;

Tränen, Wut, Schmerz und Verzweiflung,

aber auch Hoffnung, Liebe und Dankbarkeit.

Es soll mein Weg sein.

Mein eigener Weg.

(Verfasser unbekannt)

 

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.

So plötzlich und unfassbar früh.

Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.

Vergessen werden wirst Du nie.

(Jürgen Schulze)

 

Wenn in der Nacht die Rosen weinen

und unser Herz vor Kummer bricht

möchten wir Dir noch einmal erscheinen

und Dir sagen "Wir lieben Dich".

(Verfasser unbekannt)

 

Die Tränen alle, die ich weine,

du siehst sie nicht, nicht meinen Schmerz.

Was ich an dir verloren habe, das allein weiß nur mein Herz.

(Verfasser unbekannt)

 

"Ich brauche keinen Engel am Weihnachtsbaum,

ich habe ein Engel im Himmel, der auf mich aufpasst."

(von Laura)

 

Ich bin von euch gegangen,

nur für einen kurzen Augenblick

und gar nicht weit.

Wenn ihr dahin kommt,

wohin ich gegangen bin,

werdet ihr euch fragen,

warum ihr geweint habt.

(Lao Tse)

 

Du nahmst alle Farben mit

Du nahmst alle Farben mit.

Die Welt liegt schleiermatt

um mich herum wie ein Entwurf,

der keine Zukunft hat.

Kann meine Seele heller werden,

und Atmen wieder leicht?

Ist Hoffnung, dass der Schmerz jemals

erneuter Freude weicht?

Mein Glück ist fort.

Ein neues nicht in Sicht.

Doch sollte es mich überraschen -

vergessen werde ich Dich nicht.

(Renate Eggert-Schwarten)

 

Wenn Du bei Nacht in den Himmel schaust,

wird es Dir sein, als lachten alle Sterne,

weil ich auf einem von ihnen wohne,

weil ich auf einem von ihnen lache.

Du allein wirst Sterne haben,

die lachen können.

Und wenn Du Dich getröstet hast,

wirst Du froh sein, mich gekannt zu haben..

(Antoine de Saint-Exupéry)

 

Du warst da für die Jugend
Wenn sie Probleme hatten, dann war klar, wen sie rufen.
Hast Geschichte geschrieben, dein Gesicht war zufrieden.
Doch dann bist du von uns gegangen, sag warum ist das so?
Man sagt: "Die Guten sterben früh", sag warum ist das so?
Du warst zu gut für diese Welt, sag warum bist du so?
Ich zünd 'ne Kerze für dich an und sie scheint lichterloh.
Du warst 'ne gute Seele, hattest viel Mut und Ehre.
Du warst wie ein Kamerad, mehr als das, du warst ein Star.
Doch dann bist du von uns gegangen, sag warum ist das so?
Du schaust auf uns're Stadt, du schaust auf uns herab.
Und jeder deiner Freunde weiß, dass er da oben einen Kumpel hat.
Wir ham' viel durchgemacht, doch es hat uns verbunden.
Wir dreh'n wieder uns're Runden, langsam heilen uns're Wunden.

Dann bist du von uns gegangen, sag warum ist das so ?

(Verfasser anonym)

 

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe,

die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen

und Abschied nehmen müssen.

(Albert Schweitzer)

 

Schmerz und Klage
sind unsre erste, natürliche Antwort
auf den Verlust eines geliebtenMenschen.

Sie helfen uns
durch die erste Trauer und Not.
Sie genügen aber nicht,
um uns mit dem Toten zu verbinden.

Dies geschieht
durch Gedenken,
durch genaueste Erinnerung,
durch Wiederaufbau des geliebten Wesens in unserem Inneren.

Vermögen wir dies,
dann geht der Tote weiter neben uns,
sein Bild ist gerettet und hilft uns,
den Schmerz fruchtbar zu machen.

(Hermann Hesse)

 

Noch immer treffe ich dich Nacht für Nacht,
Zeit heilt Wunden, haben alle gedacht.
Noch immer hängt mein Herz an dir,
doch bist du schon lange nicht mehr hier.
Blumen sind die einzigen Geschenke an dich,
und ich frage mich
was du wohl tust, wo du wohl bist,
ob du auch weißt, wer dich vermisst.
Ein leises Rauschen verweht die Zeit,
es ist das Leben, das mich voran treibt.
Erinnerungen, so nah und doch verschwommen.
In Gedanken bleibst du stets in mir,
und irgendwann bin ich bei dir...

(von Jacky)

 

Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

(VerfasserIn unbekannt)

 

Jedes Leben ist in der Tat ein Geschenk. Egal wie kurz. Egal wie zerbrechlich. Jedes Leben ist ein Geschenk, welches für immer in unseren Herzen weiterleben wird.

(VerfasserIn unbekannt)

 

Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.             

(Auto unbekannt)

Wo Worte fehlen,

das Unbeschreibliche zu beschreiben,

wo die Augen versagen,

das Unabwendbare zu sehen,

wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,

bleibt einzig die Gewissheit,

das Du für immer in unseren Herzen weiterleben wirst.